DPSG Kluft 1930-1939
Vorkriegskluft.jpg
 
       
 
Klufthemd
olivgrüne
1930-1939
Am 07. Oktober 1929 gründet sich die DPSG im "Goldenen Saal" im Haus Alternberg.
Auf dem 1. Bundesthing im Februar 1930 wurde erstmals die Tracht der DPSG festgelegt:
"Die Tracht: olivgrünes Hemd, Kniehose aus braunem Ledersamt, kornblumenblaues Halstuch mit
geflochtenem Lederring, Pfadfinderhut aus braunem Filz, Schnüre: grau (Pfadfinder), weiß (Kornett),
grün (Feldmeister), rot (Rover), violett (Landesfeldmeister), schwarz-rot-gold (Reichsfeldmeister),
Sippenzeichen nach den Farben des Tieres, werden am 01. April von der Verkaufsabteilung des
Jugendhauses in Düsseldorf bezogen. Abzeichen werden nur beim Reichsfeldm. in Elberfeld bestellt"
Während des Nationalsozialismus: Spätestens ab 1935 untersagten die Nationalsozialisten das
tragen der Kluft. Jetzt wurde nur noch weiße Hemden mit schwarzen kurzen Hosen als Kluftersatz
getragen, da diese nicht verboten werden konnte. Am 6. Februar 1939 wurde die DPSG dann verboten.
Halstuch
DPSG Halstuch 1945-1957 Wölflinge_grün.jpg
 
DPSG Halstuch 1947-1957 Jufis,Pfadis,Ritter,Führer_blau.jpg
 
Wölflinge Jungpfadfinder, Pfadfinder, Georgsritter und Führer
grün kornblumenblau
1930-ca.1962 1930-1957
Hut, Mütze und Gürtel
 
 
Pfadfinderhut Hutabzeichen
1930-1965 1930-1938
1931 wird ein farbiger "Busch" erwähnt, der auf der linken Seite getragen werden soll. Auf Bildern aus dieser Zeit kann man diese aber nicht finden. Wolf und Kornett: weiß, Rover- und Hilfsfeldmeister: rot, Häuptling: gelb, Feldmeister: grün, Landesfeldmeister: violett, Reichsfeldmeister und Reichswölflingsmeister: gold. Die Wölflinge trugen als Kopfbedeckung ein olivgrünes Schiffchen mit grün-goldenem Streifen. Mit der Kluftordnung von 1931 gehörte der Gürtel mit Lilienschnalle und das Tragen eines Schulterriemens (Koppelträger) offiziell zur Kluft. Der Schulterriemen diente dazu, die Last von u.a. Fahrtenmesser, Brotbeutel und filzbezogene Aluminiumflasche abzufangen.
Abzeichen
Abzeichen in der Kluftordnung:
•Wolfskopf: auf linke Brusttasche (Wölflingsführer: auf linken Oberarm)
•Bundesabzeichen: linke Brusttasche
•Gradabzeichen: auf linken Oberarm
•Sippenbänder: an linker Schulterklappe (ähnlich Sippenbänder 1949-1965)
•Hordenabzeichen: gleichseitiges Dreieck (3cm), in der Farbe der Horde
•Schnüre: über dem Hanstuch, Farbe nach Rang
•Jahres- und Wölflingssterne: Pfadfinder= auf grünem Grund über linke Brusttasche, pro Mitgliedsjahr
einen Stern, Wölflinge: vermutlich gleicher Stern - ein Stern für den 2. Grad, zwei Sterne für den
1. Grad auf der Wölflingsmütze
•Christusabzeichen: auf dem Halstuch und zur Zivilkleidung ( für alle über 14 Jahre)
•Lilienknöpfe (Aluminium): an jeder Brusttasche und Schulterklappe
•Hutlilie: vorn am Hut, Führer trugen links einen farbigen "Busch"
Wölflinge Wolfskopf Krieg-1960.jpg
 
1945-57 Pfadfinder Lilie.jpg
 
Wolfskopf Bundesabzeichen (Lilie)
1930-1960 1930-1938
 
 
Jungpfadfinder 2. Grad Jahres- und Wölflingsstern
1930-1938 1930-1938
 
 
Christusabzeichen Lilienknopf
1930-1938 1930-1957
           
Rudelabzeichen und Gradsterne für Wölflinge